Dienstag, 7. Juli 2015

Ankas Blubber~Tour durch prominente Bücherregale | Station 14: Melanie Raabe


< --- Station 13 | Prominente Bücherregale: Kira Gembri 

Ich freue mich riesig darüber, dass es uns auf unserer Blubber~Tour durch prominente Bücherregale heute nach Köln verschlägt. Hier besuchen wir den aktuellen deutschen Shootingstar der Spannungsliteratur: Melanie Raabe. Ihr Debüt "Die Falle" ist im März diesen Jahres durch die Decke gegangen. Während sich die Pressestimmen überschlagen, und Melanie sogar als "Sensation" (Die Welt) betitelt wird, verzaubert die gebürtig aus Jena stammende Autorin mit ihrer Natürlichkeit und ihrem strahlenden Lächeln.

Im Frühjahr 2014 bin ich das erste Mal auf Melanie Raabe aufmerksam geworden und nachdem ich erste Texte von ihr gelesen hatte, war ich mir sicher, hier einen Diamanten entdeckt zu haben.
"Ich war mehr als angetan von ihrer ganz speziellen und besonderen Art zu erzählen. Mutig, jung, selbstbewusst und irgendwie anders." (Zitat aus meiner Rezension zu "Die Falle")
Im März 2015 durfte ich Melanie persönlich auf der Leipziger Buchmesse treffen und lernte sie als eine unheimlich sympathische, strahlend-ansteckende und doch bescheidene Frau mit einer fesselnden und mitreißenden Präsenz kennen.

Heute hat sie uns zu sich eingeladen, um mit uns gemeinsam in ihrem Bücherregal zu stöbern!

© Christian Faustus
1. Welches Buch steht am längsten in deinem Bücherregal?
Tatsächlich finden sich in meinem Bücherregal immer noch ein paar meiner liebsten Kinderbücher, die ich einfach nicht aussortieren konnte, weil ich sie so liebe. Das sind vor allem Abenteuerbücher. So zerfleddert, wie der Schutzumschlag mittlerweile aussieht, würde ich mal tippen, dass Robert Louis Stevensons „Schatzinsel“ am längsten in meinem Bücherregal steht.

2. Welches Buch ist erst vor Kurzem in dein Bücherregal eingezogen?
„The Girl on the Train“ von Paula Hawkins. Ich habe es noch nicht gelesen, aber es wurde mir sehr empfohlen. Es soll ein ganz toller, psychologischer Thriller sein. Leider werde ich ihn erst lesen können, wenn mein nächstes, eigenes Buch beendet ist. Denn wenn ich schreibe, dann lese ich kaum – und schon gar keine Bücher aus dem Genre, in dem ich gerade selbst unterwegs bin.


3. Welches Buch aus deinem Bücherregal hast du bereits mehrfach gelesen?
„Die unendliche Geschichte“ habe ich als Kind ziemlich oft gelesen. Heute kommt es kaum noch vor, dass ich Bücher mehr als einmal zur Hand nehme. Nicht, dass ich keine Lust dazu hätte. Aber es gibt so viel zu lesen – und wir haben so wenig Zeit!

4. Welches Buch aus deinem Bücherregal hast du noch nicht gelesen?
Eines? Dutzende? ;-) Ganz ehrlich: Ich kaufe immer viel mehr Bücher, als ich lesen kann. Am meisten freue ich mich derzeit auf „Schwarzblende“ von Zoe Beck und auf „Bald ruhest du auch“ von Wiebke Lorenz. Ich bestreite im Juli eine Lesung in Berlin gemeinsam mit diesen beiden wunderbaren Autorinnen, und da kann ich es natürlich kaum erwarten, mir ihre neuesten Bücher einzuverleiben.

5. Welche/n Autor/in trifft man in deinem Bücherregal am häufigsten an?
Ich bin ein riesengroßer Fan des amerikanischen Autors Jonathan Safran Foer, der die Romane „Alles ist erleuchtet“, „Extrem laut und unglaublich nah“ sowie das Sachbuch „Tiere essen“ geschrieben hat. Er ist noch ziemlich jung, daher ist sein Werk noch nicht so umfassend. Aber wenn es schon fünfzig Bücher von ihm gebe, dann hätte ich sie alle mehrfach gelesen - garantiert. Ich liebe ihn. Ansonsten... Franz Kafka, die wunderbare, unvermeidliche J.K. Rowling, Stephen King, diverse Philosophen, von denen ich alle Bände habe sowie meine liebsten Dramatiker. Ich liebe das Theater und lese viele vor allem klassische Stücke, insofern sind Shakespeare, Goethe, Schiller und Co auch ganz vorne mit dabei in meinem Bücherregal. Oh, und eine Reihe japanischer Autoren, für die ich eine Schwäche habe – allen voran Haruki Murakami und Banana Yoshimoto.

6. Welche Ordnung herrscht in deinem Bücherregal? (sortierst du nach Autoren, Farben, Genre, ... oder gar nicht?)
Ich wünschte, ich hätte da ein System. Aber in meinen Bücherregalen herrscht keine Ordnung, sondern kreatives Chaos. Überhaupt finden sich Bücher in meiner Wohnung nicht nur im Bücherregal...



7. Welches Buch aus deinem Bücherregal hat dich enttäuscht?
Wenn es mir so gar nicht gelingt, einen Zugang zu einem Buch zu bekommen, dann bin ich eher von mir enttäuscht als vom Buch. Zuletzt ging es mir mit „Imperium“ von Christian Kracht so. Für gewöhnlich lege ich Bücher, in die ich nicht reinkomme, weg – und nehme sie mir einfach ein paar Jahre später noch einmal vor. Und manchmal klappt's dann. Weil ich mich verändert habe und mich plötzlich ganz andere Dinge interessieren.

8. Welches Buch aus deinem Bücherregal hast du bereits mehrfach empfohlen?
Den bereits erwähnten Jonathan Safran Foer empfehle ich unermüdlich. Zuletzt habe ich auch wie wild die Werbetrommel gerührt für „Deutscher Meister“ von Stephanie Bart (einen absolut ungewöhnlichen Roman, der in der NS-Zeit spielt und den Boxer Johann Trollman in den Mittelpunkt stellt) sowie für „Wir haben Raketen geangelt“ von Karen Köhler. Ein ganz wundervoller Erzählband.

9. Welches Buch ist ein besonderer Schatz in deinem Bücherregal und warum?
„Brown Girl Dreaming“ von Jacqueline Woodson. Ein Roman in Form ganz vieler, kurzer, Gedichte. Dieses Buch war ein Geschenk von einem ganz besonderen Menschen – ich habe es zur Veröffentlichung von „Die Falle“ bekommen.

10. Welches Buch steht nicht in deinem Bücherregal, weil du es gerade liest?
Ich lese gerade „Dharma Bums“ von Jack Kerouac, dem Autor des Kultromans „On the Road“. Es geht um Freiheit, Buddhismus, Sex, Jazz und die Sixties.
____________________________________________________

Melanies persönliches Regalbrett


Im März 2015 erschien mit "Die Falle" der erste Spannungsroman von Melanie Raabe bei btb.
Weitere Infos zum Buch und wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr HIER.
____________________________________________________

Liebe Melanie, ich bin sehr dankbar dafür, dass du meiner Einladung zur Blubber~Tour gefolgt bist und uns dein Bücherregal gezeigt hast. Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg und immer mehr begeisterte Leserinnen & Leser! Du hast ein ganz besonderes Talent!

Mehr über Melanie Raabe und ihre Bücher erfahrt ihr auf ihrer Homepage melanieraabe.de und natürlich auf ihrer Facebookseite, bei Twitter und bei Instagram.

Alle prominenten Bücherregale auf einen Blick findet ihr H I E R !

____________________________________________________



BLOGGER~AUFRUF!!!

Liebe Blubberfreunde,
habt auch ihr Lust mir euer Bücherregal zu zeigen und die 10 Fragen zu beantworten? Dann ladet meine Blubber-Tour einfach auf eure Blogs ein, schreibt einen Beitrag und schickt mir den Link. Gern nehme ich euch anschließend in den Tour-Plan auf!

Hier findet ihr alle Blogger, die uns bereits ihre Bücherregale gezeigt haben!
____________________________________________________

Habt ihr "Die Falle" von Melanie Raabe gelesen? 


Wenn ihr Lust habt, hinterlasst mir doch einen Kommentar 
oder blubbert mit mir auf meinen Social Media Profilen! Bis gleich!

Blubbert mit mir!
    



1 Kommentar:

  1. Hallo Anka,

    ein schöner Beitrag und ich wäre gerne in Leipzig dabei gewesen, als du sie kennengelernt hast. Sie klingt wirklich sehr sympatisch und bin schon auf Ihr neues Buch gespannt, denn der Schreibstil ist klasse und zum Glück konnte mich das Buch (siehe Rezi) doch überzeugen ;)

    Ganz liebe Grüße, drück dich
    Uwe

    AntwortenLöschen