Donnerstag, 31. Dezember 2015

Ankas Wochengeblubber - die Silvesterfolge inkl. kleinem Jahresrückblick

Liebe Blubberfreunde, ein letztes Mal in diesem Jahr heißt es nun "Herzlich Willkommen zum neuen Wochengeblubber"! Ich verkneife mir einen Jahresrückblick, denn ich Heulsuse bin einfach zu emotional für sowas, und mache einfach das, was ich sonst auch mache und liebe. Neben den Büchern, die ich in den vergangenen Tagen gelesen habe, zeige ich euch heute auch meine buchigen Weihnachtsgeschenke und die vielen bunten Weihnachtskarten von euch, die ich aus meinem Postfach fischen durfte.


Mein Blubberjahr 2015
2015 war ein tolles Jahr - privat sehr aufregend, bedingt durch den Umzug in meine Traumwohnung. Aber auch sehr erfolgreich, was Ankas Geblubber angeht. Super gern denke ich an meine Platzierung als erste Buchbloggerin auf der Shortlist des avj medienpreises zurück oder an die Live-Sendung "LitLounge", die ich moderieren durfte, sowie an die tollen Kooperationen mit der größten Stuttgarter Buchhandlung - dem Buchhaus Wittwer. Hey, dieses Jahr wurde ich sogar eingeladen einen Vortrag auf der Frankfurter Buchmesse zu halten - über mich, über Ankas Geblubber! Ist das nicht großartig? Zudem habe ich wunderbare Menschen kennengelernt und bestehende Freundschaften gefestigt. Die vielen Treffen mit meinen Freunden von Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch möchte ich ebenfalls erwähnen - in besonderer Erinnerung geblieben sind mir die Book Release Party von Thomas Thiemeyer aber auch meine Sommerparty, zu der ich nicht nur liebe Bloggerfreunde begrüßen durfte, sondern auch Lieblingsautoren wie Oliver Kern und Wulf Dorn, die beide einen festen Platz in meinem (Bücher-)herz haben. Zuletzt denke ich an all die vielen Aktionen zurück, unsere Wohnzimmerlesungen, die Blubber SPEZIALS und und und.

Es war wirklich ein ganz ganz tolles Jahr, das mir am Ende noch mal gezeigt hat, dass Wege nicht immer gerade verlaufen müssen. Man darf auch mal von seiner geplanten Route abkommen, mutig sein und neue Wege gehen. Auszeiten müssen nicht immer schlecht sein, sie können einen auch stärker machen und einem ganz andere Türen öffnen, wenn sich bisherige geschlossen haben.

Sagte ich eben, ich möchte nicht aufs Jahr zurückblicken? Hmm, jetzt habe ich es doch getan. Wenn ich schon mit dem melancholisch-emotionalen Geblubber angefangen habe, dann muss ich es jetzt auch vernünftig zu Ende bringen. Denn zu einem Rückblick gehört auch immer ein kleiner Ausblick. Obwohl ich gelernt habe, dass man das Leben viel mehr genießen und "aktiver" erleben kann, wenn man im Hier und Jetzt lebt, ist so ein kleiner Blick in die Zukunft sicher nicht verkehrt.
Gleich zu Beginn des neuen Jahres steht mir ein großen Abenteuer bevor. Ich werde mir einen großen Traum erfüllen und nach Namibia reisen. Was ich dort erlebe, möchte ich natürlich mit euch teilen, also könnt ihr schon jetzt auf Bilder, Berichte und Videos aus Afrika gespannt sein.

Für 2016 wünsche ich mir zudem, dass sich gewisse neue Türen öffnen und ich meinen Weg weitergehen kann, und zwar in die Richtung, die ich selbst bestimme. Ich wünsche mir, dass 2016 auch für meine Freunde und Familie ein sehr schönes, erfolgreiches, glückliches und vor allem aber gesundes Jahr wird.
An dieser Stelle möchte ich mich von ganzem Herzen bei meiner Familie bedanken, die immer hinter mir steht, auch wenn ich sie mit mancher Entscheidung etwas überrumpelt habe. Ich bin wahnsinnig dankbar für euren Beistand, eure Unterstützung und eure Liebe, die ihr mir tagtäglich schenkt!
Ein weiteres Dankeschön geht natürlich auch an meine wundervollen Freunde, Herzensmenschen, die mein Jahr bereichert und unheimlich lebenswert gemacht haben. Ich bin dankbar und glücklich! Danke, dass es euch gibt!

Liebe Blubberfreunde, bei euch bedanke ich mich im folgenden Video "persönlich". Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr reinschaut und wir ein letztes Mal gemeinsam blubbern!

Lasst es heute krachen, feiert das Jahr 2015, wenn es euch gefallen hat oder/und empfangt das neue Jahr mit offenen Armen! Wir sehen uns und blubbern 2016 wieder!

P.S. wer neugierig ist und heute so ein bisschen in unsere kleine Silvesterparty reinspickeln möchte, der kann das wilde Treiben live auf meinem Snapchat Account (ankasgeblubber) verfolgen!



MEHR GEBLUBBER:


_______________________________________________________

WEITERE INTERESSANTE LINKS:


_______________________________________________________

BÜCHER IM WOCHENGEBLUBBER

ICH LESE GERADE:


GELESEN:


* = diese Bücher wurden mir kostenlos als Rezensionsexemplar vom jeweiligen Verlag bzw. AutorIn zur Verfügung gestellt
_______________________________________________________

MUSIK
Intro
"Colorless Aura" Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/



1 Kommentar:

  1. Hallo Anka,

    ich wünsche dir ein frohes neues Jahr und drück die Daumen, dass es ein ganz tolles, gesundes und glückliches 2016 wird! :-)

    Mit "Mach Fehler" hast du mich jetzt endgültig angefixt und ich hab's gerade auf meine Wunschliste geschoben. Klingt wirklich nach einem tollen Buch. Ich hab von Oetinger34 bisher die Fantasy Reihe Kings&Fools gelesen und find das Konzept dahinter wirklich super.

    "Jenseits des Schattentores" war leider überhaupt nicht mein Buch. Irgendwie bin ich weder in den Erzählstil noch in den Humor reingekommen und ich musste mich wirklich durchquälen. Gerade weil es mir so ans Herz gelegt wurde, hatte ich aber vielleicht auch einfach viel zu hohe Erwartungen.

    So, irgendwas wollte ich noch sagen, aber jetzt hab ich es vergessen... ich sollte mir doch Notizen machen^^
    Ich glaub, du hattest noch nach den jährlich geguckten Weihnachtsfilmen gefragt, oder? Ich guck auf jeden Fall jedes Jahr zur Weihnachtszeit "Tatsächlich... Liebe" Ein wirklich schöner Film, der für mich die perfekte Mischung aus britischem Humor und weihnachtlichen Kitsch ist.

    Videos schneller abzuspielen ist übrigens eine wirklich komische Idee. Wir freuen uns doch gerade, wenn deine Videos schön lang sind ;-)

    So, das wars erstmal von mir. Nur noch eine Sache: ein Wunder ist geschehen, denn ich werde es wohl am 9.1. wahrscheinlich wirklich zum Stammtisch schaffen! Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich tatsächlich mal Zeit habe und ich freu mich schon riesig darauf (und bin auch ziemlich nervös, weil ihr euch ja alle schon ewig kennt und ich dann die Neue bin^^)

    Also, bis nächsten Samstag, liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen