Freitag, 3. November 2017

Monatsrückblick Oktober 2017

Der Oktober war für mich ein aufregender und gleichzeitig durchwachsener Monat. Trotz der vielen Sonnenstunden, war mir nicht immer warm ums Herz. Ab und an hält das Leben auch mal unschöne Überraschungen parat, doch ich bin froh, dass ich aus diesen gestärkt herausgegangen bin und sogar etwas lernen konnte. Lasst uns gemeinsam einen Blick zurückwerfen und schauen, was im goldenen Oktober bei Ankas Geblubber los war.


---------
------------------------------------   BLICK IN DEN KALENDER   ---------------------------------------------


2. - 8. Oktober 2017
Die erste Woche im Oktober enthielt direkt ein tolles Highlight. Ich habe einen Kinogutschein eingelöst und mir THE CIRCLE, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Dave Eggers angeschaut. Besetzt mit Emma Watson und Tom Hanks versprach er großartige Unterhaltung. Viel zu schnell war der Film jedoch zu Ende und alle 15 Kinobesucher schauten sich mit einem großen Fragezeichen im Gesicht an. Die Thematik der Geschichte fand ich unheimlich interessant , aktuell und wichtig, doch meiner Meinung nach war die Umsetzung nicht wirklich gelungen. Emma Watsons Rolle Mae Holland empfand ich als zu naiv & zu unglaubwürdig und am Ende blieben zu viele Fragen unbeantwortet. Zurück zu Hause habe ich erstmal recherchiert und herausgefunden, dass in der Verfilmung drastische Änderungen vorgenommen wurden. So ist das Ende im Roman ganz anders erzählt als im Film. Auch wenn der Film sehr kurzweilig war und mich stellenweise prima unterhalten konnte, war mein Highlight an diesem Abend das mexikanische Essen vor der Vorführung.


Am Ende der Woche erhielt ich eine unerwartete Hiobsbotschaft, die mich ganz schön aus der Bahn geworfen hat. Plötzlich stand für mich die Frankfurter Buchmesse in der darauffolgenden Woche in den Sternen. Den Messe-Donnerstag und mit ihm einen für mich sehr wichtigen Termin musste ich direkt canceln. So sehr hatte ich mich auf meinen kleinen Vortrag im Zuge eines Seminars des BvjAs gefreut. Zum Glück habe ich tolle Bloggerfreunde, auf die ich auch in Notsituationen zählen kann. Danke, lieber Martin, dass du für mich eingesprungen bist.

9. - 15. Oktober 2017
Obwohl ich kurzzeitig Hoffnung geschöpft hatte, musste ich weitere „bad news“ entgegennehmen. Ich habe stundenlang mit mir gehadert. Soll ich trotzdem, wenigstens für zwei Tage, zur Buchmesse fahren oder nicht? Heute bin ich verdammt froh darüber, dass ich meinem Herzen gefolgt bin und mich ins Auto gesetzt habe. Ich brauchte die positive Stimmung der Buchmesse und die festen Umarmungen meiner Freunde, um Kraft für die kommende Woche zu sammeln. Auch wenn ich nur mit halben Kopf in Frankfurt war, habe ich das Messe-Wochenende sehr genossen.

Katrin Rodeit, Anka, Ute Bareiss 
© Ute Bareiss
© Wulf Dorn
Anka & Franzi aka Die Bücherseelen
Ever, Anka, Johanna
© Ever

16. - 31. Oktober 2017
Gestärkt jedoch mit großer Angst bin ich schließlich in die neue Woche gestartet. All die positive Energie, die ich am Wochenende schöpfen konnte, hat sich schlussendlich ausgezahlt und die erwartete düstere Woche mit ganz viel Sonnenschein erhellt. Tatsächlich hat sich das Blatt gewendet und es sind viel mehr positive Dinge passiert, als negative. In der vergangenen Woche hatte ich mich noch ganz schwach gefühlt, am Ende dieser Woche war ich stärker denn je, zumindest psychisch. Am Wochenende haute mich aus dem Nichts ein grippaler Infekt aus den Latschen. Die meiste Zeit verbrachte ich im Bett, lediglich die Abende versüßte ich mir mit einem weiteren Kinobesuch dank 2 gewonnener Freikarten (MALEIKA) und einem Ausflug ins Theater (HÖLLENFEUER). Danach ging jedoch gar nichts mehr. Die nächste Woche verschlief ich beinahe komplett und erholte mich nur langsam vom Infekt. Die letzten beiden Oktobertage brachten für mich aber wieder viel Sonnenschein und schöne Momente mit sich, wie z.B. ein unheimlich leckeres Frühstück in der Manufaktur B26.


---------------------------------------------   LESEMONAT   ---------------------------------------------

                                                                                                  
Im Oktober haben mich 5 Bücher begleitet, wovon ich eines nach 120 Seiten abgebrochen habe. Wie mir die einzelnen Titel gefallen haben, verrate ich euch demnächst in meinem Lesemonat.
    

---------------------------------------------   SERIENMONAT   ---------------------------------------------


Im Oktober habe ich so viele Serien geschaut, wie noch nie. Zu Beginn des Monats überraschte mich Netflix mit der 3. Staffel von GOOD WITCH, einer absoluten „Feel Good“- Familienserie, in der es ein bisschen magisch zugeht. Süße Geschichten haben mich von all den unschönen Gedanken abgelenkt und gleichzeitig ein Stück weit verzaubert.

In meiner Krankheits-Woche habe ich mir als „Trösterle“ über ITunes die 5. Staffel von NASHVILLE gegönnt (die Staffeln 1 & 2 sind auf Netflix verfügbar). Diese musikalische Drama-Serie zählt zu meinen absoluten Serien-Highlights. Fantastische Schauspieler (selbst in kleinen Nebenrollen), mehr als überraschende Wendungen, spannende Geschichten und tolle Musik haben mich auch in der 5. Staffel komplett in ihren Bann gezogen. In Nashville geht es nicht nur um Country-Musik, sondern um so viel mehr. Familie, Freundschaft, Macht, Liebe, Intrigen, … Besonders schockiert hat mich ein Ereignis, mit dem ich so gar nicht gerechnet hatte. Völlig erstarrt hing ich am Bildschirm und habe, trotz vieler Tränen, jede einzelne Folge genossen.

Mitte des Monat begann Netflix damit, die zweite Staffel von RIVERDALE zu veröffentlichen. Jeden Donnerstag erscheint nun eine neue Folge der Dramaserie, die insbesondere für Fans der Serie „Pretty little Liars“ interessant sein könnte. Auch hier geht es um Geheimnisse und Intrigen, die in einer Kleinstadt umherwabern. Meiner Meinung nach kein MUSS, aber doch ganz unterhaltsam und mitreißend.

Am meisten gefreut habe ich mich auf den Start der 17. Staffel von SOKO LEIPZIG. Ich liebe liebe liebe diese Krimiserie und freue mich jedes Mal, wenn Nilam Farooq über den Bildschirm huscht. Jeden Freitag gibt’s nun eine neue Folge auf ZDF bzw. in der Mediathek.

Heiß herbeigesehnt habe ich eine weitere TV-Serie, nämlich THE VOICE OF GERMANY. Donnerstags und Sonntags werden ab sofort in den Blind Auditions wieder rote Buzzer gedrückt, während ziemlich begabte Kandidaten um einen Einzug in die nächste Runde singen. Die Jury bestehend aus Mark Forster, Smudo, Michi Beck, Yvonne Catterfeld und Samu Haber gefällt mir diese Staffel sehr gut.

Ich hatte euch gewarnt – es war ein langer Serienmonat, denn es gibt eine weitere Serie, die ich nicht verpassen durfte. Am 27.10. war auf Netflix endlich die 2. Staffel von STRANGER THINGS verfügbar, noch eine Serie, die ich gern zu meinen Highlights zähle. Hier habe ich bisher die ersten 4 Folgen angeschaut, sodass ich mein finales Fazit auf den November verschiebe.

---------------------------------------------   BLUBBERMONAT   ---------------------------------------------


Im Oktober wurde nicht ganz so viel geblubbert, doch ganz ruhig war es hier auch nicht.

Beitragsübersicht


In meinem ersten Oktober-Beitrag habe ich mit euch zusammen die folgenden Wochen in meinem Bullet Journal geplant. Wie entsteht meine Monatsübersicht, welche Listen führe ich und welche Utensilien nutze ich für mein Bullet Journal?

Im Endlich ist Herbst-TAG haben wir gemeinsam die Herbstzeit eingeläutet. 11 Aufgaben passend zur Jahreszeit galt es zu erfüllen - natürlich gespickt mit einem großen literarischen Touch.

Die Rezension zu THE HATE U GIVE fiel mir besonders schwer. Ich habe viele Worte getippt und wieder gelöscht. Was am Ende stehen bleiben durfte, könnt ihr gern nachlesen.

Vor der Frankfurter Buchmesse gab es natürlich auch eine kleine Ankündigung, in der ich euch verraten habe, wo und wann ich auf der Messe unterwegs sein würde.

Der neue Eintrag in mein Namibia Diary handelt u.a. von einem nächtlichen Besucher in der Restaurantküche und zeigt einen Fotovergleich von der kleinen (jetzt großen) Oryx-Antilope Hafeni.

Eine weitere Ankündigung hat im Oktober Platz bei Ankas Geblubber gefunden, nämlich die Ankündigung zum nächsten Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch, bei dem wir nicht nur die Autoren Ursula Poznanski und Thomas Thiemeyer treffen werden, sondern auch, im Zuge des neuen Spiels von Sebastian Fitzek, Teamarbeit beweisen müssen.

In einer neuen Folge "Aus dem Alltag geblubbert" habe ich euch von meinem aktuellen Buch erzählt und euch zu einem Herbstspaziergang durch Blubberhausen eingeladen.

Der letzte Beitrag im Oktober gab einen Ausblick auf den November. Viele Autoren sind aktuell auf Lesereise. Wo und wann das habe ich in einer Veranstaltungsübersicht zusammengefasst.


Und so geht ein nicht ganz so leichter Monat vorbei. Ich sage HALLO NOVEMBER und bin gespannt darauf, was der vorletzte Monat in diesem Jahr für uns bereithalten wird!

Blubbert mit mir!
    

Kommentare:

  1. Guten Abend Anka,
    jetzt hab ich es doch noch geschafft, deinen Beitrag zu lesen :-).
    Es ist echt traurig, dass der Oktober viele unschöne Nachrichten für dich bereit gehalten hat. Ich hoffe, dass es sich bei dir etwas "beruhigt" hat und du auch nach überstandener Grippe gut in den November starten kannst.

    Dein Monatsrückblick hat mir gut gefallen. Ich fand, dass du gar nicht mal so wenig geblubbert hast. Aber ich habe das Gefühl, dass du für die nächsten Tage (oder Wochen?) ein paar Videos vorproduziert hast. Da freue ich mich natürlich drauf :-).

    Ich finde es echt cool, dass du neben dem Monatsrückblick auch noch einen Lesemonat machst. Schließlich musst du dann Zeit für "zwei" Beiträge investieren. Ich versuche beide Formate immer irgendwie unter einen Hut zu bekommen und habe daher ab Januar auch eine kleine Änderung in meiner Monatsrückblick Gliederung geplant.

    Und ich gestehe: Ich glaube, ich bin ein Serien Muffel. Früher habe ich wirklich regelmäßiger Serien geschaut. Angefangen bei Kinder- oder Jugendserien bis hin zu zwei Soaps (von denen ich mittlerweile erfolgreich losgekommen bin :-) ). Nun schaue ich "nur" noch "Club der roten Bänder" und freue mich, dass nächste Woche endlich die finale Stafel beginnt.
    Bei mir liegen aber noch zwei erste Staffeln ungesehen auf dem SuB. Zum einen - seit August *hust* - die erste Stafel von "Pretty Little Liars". Zitat meiner Co-Autorin: "Das schau ich nicht mit dir, das klingt schon so schräg..." :-) und dann noch die erste Staffel von "The Tribe - eine Welt ohne Erwachsene", eine ziemlich schräge Dystopie, die ich als Kind gern geschaut habe, obwohl sie eigentlich etwas gruselig ist. Die Erwachsenen sterben nämlich an einem Virus und die Kinder und Jugendlichen schließen sich in so genannten "Tribes" zusammen und schlagen sich so durchs Leben. Ich hatte auch mal ein paar Bücher zur Serie.

    viele Grüße und ich hoffe, du hast ein schönes Wochenende (vielleicht besuchst du ja die Lesung von Adriana Popescu?)

    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma,

      vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Ich freue mich sehr von dir zu lesen!

      Unschöne Momente gehören zum Leben dazu - man muss einfach versuchen, sie zu nutzen. Man lernt niemals aus und wächst an solchen Situationen, da bin ich mir sicher.

      Es freut mich sehr, dass dir dieses Monatsrückblick gefallen hat. Ich hatte einfach mal wieder Lust darauf und es hat Spaß gemacht ihn zu schreiben. Das ganze Formatierungs-Gedönse war dann wiederum ziemlich nervig. :D
      Den Lesemonat wirds dann wieder in Video-Form geben, wahrscheinlich mit dem September zusammen. Der August ist finally gedreht und geht morgen online.

      Ui, du hast schon Blog-Pläne für Januar? Respekt! Ich bin auf deine Änderungen gespannt. Persönliche Monatsrückblicke sind immer interessant - ich lese sie sehr gern.

      Mit PRETTY LITTLE LIARS wünsche ich dir spannende Unterhaltung. Eine Serie mit Sucht-Faktor, die einen immer wieder total in die Irre führt. Auch wenn ich einige Kritikpunkte habe, schaue ich sie unheimlich gern. Ich glaube, in THE TRIBE habe ich früher auch mal reingeschaut, kann mich aber nicht mehr wirklich daran erinnern. Du wirst hoffentlich berichten?

      Ich wünsche dir ein tolles Wochenende und sende dir viele liebe Grüße aus Blubberhausen
      Anka

      Löschen